Im letzten Punktspiel der Saison trat unsere 1. Herren- Mannschaft, die in der Landesliga bereits auf Platz 1 stand,  gegen den Oldenburger TeV, Tabellenplatz 2, an. Beide Teams hatten bislang alle Saisonspiele gewonnen, wobei der Punktestand für die BTVler günstiger ausfiel. Bereits  ein 3:3 Unentschieden hätte gereicht, um  den 1. Tabellenplatz zu sichern. Dennoch war es eine Herausforderung in diesem “Spitzenduell”.
 
Luis Lentz (LK1)  gewann souverän in einer  beeindruckend kurzen Spielzeit gegen Philipp Claus mit 6:0 6:3. Malte Oetken (LK4)  fühlte sich  zu Beginn des Spiels nicht in bester Form,  überwand aber dieses Übel und erspielte ebenfalls ein klares Ergebnis von 6:0 6:2 gegen Fabio Jochens.

Alexander Kranz (LK 2) spielte an  Position 3. Zu Beginn des Spiels gegen Kai Adler unterliefen ihm  vermeidbare Fehler, sodass er stets einem Rückstand hinterherlief. Beim Spielstand von 3:4 gelang Alexander jedoch ein Break, welches anscheinend entfesselnde Wirkung hatte. Alexander gewann 6 Spiele in Folge und ging mit 6:4 6:1 vom Feld. 

Nach 6 -wöchiger Verletzungspause spielte Jannik Schepers (LK 2) endlich wieder mit. Er startete  an Position 2  gegen Philip Ewald konzentriert und führte  relativ schnell mit 5:0 im ersten Satz. Im zweiten Satz häuften sich ungenutzte Breakchancen, sodass Jannik den  zweiten Satz mit 6:3 verlor.  Nun folgte der Match-Tiebreak, den er glücklicherweise für sich entscheiden konnte. Er gewann mit 6:1; 3:6 und  6:2.
Nach den Einzeln war das Punktspiel daher bereits entschieden. Doch die Oldenburger Spieler kämpften in den Doppeln weiter. Alexander Kranz und Jannik Schepers  mussten im ersten Satz zwei Satzbälle abwehren und gewannen nur knapp das Spiel mit 7:6 6:1. Das andere Doppel gewannen Luis Lentz  und Malte Oetken deutlich mit 6:4 6:0.

“Wir sind sehr froh und auch ein wenig stolz, dass uns eine “perfekte Saison” gelungen ist. Alle fünf Saisonspiele konnten wir mit 6:0 für uns entscheiden. Trotz der coronabedingten Aussetzung der Aufstiegsregelung hoffen wir daher, dass wir in der kommenden Saison in der nächsthöheren Liga antreten dürfen” freut sich Jannik Schepers.
Und wir freuen uns und hoffen mit Ihnen und dem Trainer Mike Cole- unser Glückwunsch! Der Vorstand!